Universitätssegelclub Kassel e.V.

Es geht bald los. USC-Segel-Camp am Edersee 2019

Gemeinsam segeln und feiern. Das USC-Segelcamp ist sehr beliebt
Gemeinsam segeln und feiern. Das USC-Segelcamp ist sehr beliebt

16.–18. August 2019

Unser diesjähriges Segel-Camp findet dieses Jahr nach den Sommerferien statt.

Gesegelt werden soll/kann bis 19:00 Uhr oder so lange uns „Poseidon gnädigt ist!“

Die Holzkohle wird im USC-Grill so gegen 19 Uhr glühen. Wer keine Zeit gehabt hat sich Grillgut zu kaufen, kann dies auch noch in dem kleinen Geschäft neben der Gaststätte „Fischerhütte“ nachholen.

Das gemeinsame Frühstück sollte um 9:00 Uhr beginnen. Brötchen können ebenfalls in dem genannten Geschäft gekauft werden. Ab 10:00 Uhr soll/kann dann wieder gesegelt werden.

Wegen der Reservierung von Zeltplätzen bitte per E-Mail anmelden bei Andreas Klauke,

Das USC-Segelcamp findet jedes Jahr statt. Eine kleine Info unter Aktivitäten.

Umfassende Info zum USC-Segelcamp als PDF

Warum in die Ferne... Segelsommer am Edersee

Die J22 ist aus der USC-Flotte nicht mehr wegzudenken
Die J22 ist aus der USC-Flotte nicht mehr wegzudenken
Guter Wind. Die Varianta in voller Fahrt
Guter Wind. Die Varianta in voller Fahrt
Ein guter Sommer für die Laser: Sonne, Wind und viel frisches Wasser im See
Ein guter Sommer für die Laser: Sonne, Wind und viel frisches Wasser im See
Die Lightning, Neuerwerbung von diesem Jahr, avanziert schnell zum Liebling in der Vereinsflotte
Die Lightning, Neuerwerbung von diesem Jahr, avanziert schnell zum Liebling in der Vereinsflotte

 

Guter Wind, noch Wasser, genügend Daheimgebliebene, das zeigt die gute Auslastung der USC-Flotte. Kompromiss, Ostwind, J22 und Laser sind gut in Fahrt.

USC-Segelcamp im August

Schon mal vormerken: Kurz nach den Sommerferien, am 16. August findet das USC-Segelcamp in Rehbach am Edersee statt. Segeln und mehr ... Tagsüber segeln mit Boote- und Crew-Wechsel im 2-Stundentakt, abends grillen und feiern. Eine gute Gelegenheit sich mit allen Booten vertraut zu machen und sich im Verein besser kennenzulernen.

Lauern vor der Startlinie. Das Feld der USC-Spaßregatta 2019 war mit Vereinsbooten und Gästen gut besetzt
Lauern vor der Startlinie. Das Feld der USC-Spaßregatta 2019 war mit Vereinsbooten und Gästen gut besetzt

Heißes Rennen. USC-Vereinsregatta hatte nur Sieger

30. Juni 2019

Nach zwei Jahren Pause ging der USC wieder an den Start zu einer Vereinsregatta. Wie üblich waren Segelgäste und Gästeboote gerne gesehen. So bildeten neun Boote mit über zwanzig Segleren ein statliches Regattafeld. Da unterschiedlichste Bootstypen im Rennen waren, wurde nach Yardstick gewertet. Die Ergebnisse werden bald bekannt gegeben. Wer sich über die Bootstypen informieren will, hier ein Link zur vorab veröffentlichen Yardstick-Liste. Nicht alle Bootstypen auf der Liste haben teilgenommen.

Bildergalerie

Für die, die gerne Bilder schauen, gibt es eine kleine Galerie zur Vereinsregatta 2019. Da da Fotoboot früh ins Hintertreffen kam, sind die meisten Fotos vor dem Start und bis zur ersten Wendeboje. Dazu gibt es noch Fotos und sogar einen Video, die der Regattaleiter vom Startboot aufgenommen hat.

Wer noch Bilder beisteuern kann, bitte per E-Mail an den Webmaster senden

Bojenballett in Zeitlupe. Bei wenig Wind umrundet das Regattafeld in enger Folge die erste Boje
Bojenballett in Zeitlupe. Bei wenig Wind umrundet das Regattafeld in enger Folge die erste Boje
Ablaus für alle. Jedes Boot bekam zur Erinnerung eine Medaille, für alle Segler gab es Kuchen
Ablaus für alle. Jedes Boot bekam zur Erinnerung eine Medaille, für alle Segler gab es Kuchen
Laboe voraus. Ostseesegeln mit »Molly Moon«. Vereinseigene Comet 700 wieder in Eckernförde
Laboe voraus. Ostseesegeln mit »Molly Moon«. Vereinseigene Comet 700 wieder in Eckernförde

Molly zum Dritten. Vereinsboot in Eckernförde jetzt buchen

Das Bojenfeld in Eckernförde in Abendstimmung
Das Bojenfeld in Eckernförde in Abendstimmung
Veränderungen am Vereinshaus. Im mittleren Teil hat ein neu eingezogener Verein renoviert.
Veränderungen am Vereinshaus. Im mittleren Teil hat ein neu eingezogener Verein renoviert.

Aktueller Belegungsplan für Molly unter Revier und Flotte

Die Vereinsyacht "Molly Moon" soll in dritter Saison wieder in Eckernförde an die Boje. Anfang Mai wird das Boot nach Eckernförde gefahren, gewassert und aufgeriggt. An Bord wird alles soweit aufgeklart, damit Molly bereit ist zum auslaufen.

Ostseesegeln mit dem USC-Kassel

Törns zu dritt geht super; bei mehr wird etwas zu mollig. Da empfehlen sich Tagestörns. In Eckernförde gibt es attraktive Ferienwohnungen und Campingplätze. Informationen zu Molly und ihr Revier.

Vereinsmitglieder können das Boot buchen. Die Buchungen laufen über Silke. Für die Nutzung ist eine Unkostenpauschale zu zahlen. Die Buchung gilt erst, wenn die Zahlung eingegangen ist. – Fragen per E-Mail für Buchung

Was man alles für die Buchung von Molly wissen muss steht auf der Infoseite zur Comet 700  •••

Zwei Welten. Molly und die hundertjährige Danae aus Eckernförde am Abend vor dem Kran.
Zwei Welten. Molly und die hundertjährige Danae aus Eckernförde am Abend vor dem Kran.

Tolle Stimmung am Mastkran. Molly in Eckernförde eingetroffen

18.Juni 2019

Mit leichter Verspätung hat alles gut geklappt. Molly konnte nach Eckernförde gefahren werden und wurde dort gekrant. Der Mastfuß hatte letztes Jahr ein Riss abbekommen. Als Ersatz wurde ein Werkstück nach Maß hergestellt. Da sehr exakt gearbeitet wurde, wurde dieses Mal der Mast vorsichtig mt Hilfe des Mastkrans gesetzt. Erneuter Bruch sollte auf jeden Fall vermieden werden. Es hat alles gut funktioniert.

Das Rigg der Danae

Da sonst noch einiges am Schiff zu richten war, gab es eine längere Bastellsession am Mastkran. Vor Molly war die hundertjährige Danae gekrant worden. Boote und Crews hatten sich schon am Vorabend kennen gelernt. Es war interessant zu sehen, wie das aufwendige Rigg der Danae von mehreren Leuten in traumwandlerischer Sicherheit ohne Bauplan aus lauter Einzelteilen zusamen montiert wurde. Trotz der Routine dauerte es drei Stunden. Viel Zeit für gute Unterhaltung von Crew zu Crew.

Der spannende Moment. Nach drei Stunden Vorarbeiten wird der Mast der Danae gestellt.
Der spannende Moment. Nach drei Stunden Vorarbeiten wird der Mast der Danae gestellt.
Viel zu basteln und Spannung auch bei Molly. Wie klappt es mit dem nachgearbeitete Mastfuß?
Viel zu basteln und Spannung auch bei Molly. Wie klappt es mit dem nachgearbeitete Mastfuß?

Lightning-News. Zu Fallen und Führung des Schwerts

Nachdem die neue erworbene Lightning erprobt wurde, sind kleine Verbesserungen angebracht worden. Die Fallen sind jetzt durch Powerklemmen von Spinlock geführt. Sie sind selbstklemmend und können zum Segel fallen lassen mit einer Taste gelöst werden. – Hierzu ein erläuterndes Video. – Um besser Zug ausüben zu können, wurden zwei  Umlenkrollen angeschraubt.

Vorsicht beim Schwert

Die Lightning hat einen Tiefgang von 1,5 Meter; dies natürlich nur, wenn das Schwert voll abgesenkt ist. Das Schwert ist also ungewöhnlich lang und schwer. Dadurch kann es ungeahnte Kräfte ausüben. Läßt man es nieder oder holt man es auf, darf man das Fall erst loslassen, wenn das Schwert in Position und durch das Fall gesichert ist. Für die obere Position gibt es zusätzlich einen Sicherungsbolzen. Ohne Kontrolle kracht das Schwert nach unten. Dies ist wohl auch schon den Vorbesitzern passiert. Längsrisse im Schwertkasten in der Nähe der Aufhängung des Schwerts lassen darauf schlleßen.

Powerklemmen für die Falle, selbstklemmend aber mit Taste einfach zu lösen
Powerklemmen für die Falle, selbstklemmend aber mit Taste einfach zu lösen
Durch Umlenkrollen für die Falle kann besser Zug ausgeübt werden
Durch Umlenkrollen für die Falle kann besser Zug ausgeübt werden
Schwert mit dem Fall kontrolliert führen. Sonst kracht es und es entstehen ggf. weitere Risse am Schwertkasten
Schwert mit dem Fall kontrolliert führen. Sonst kracht es und es entstehen ggf. weitere Risse am Schwertkasten
Sicherungsbolzen für das Schwert. Er dienst als zusätzliche Sicherung wenn es aufgeholt ist
Sicherungsbolzen für das Schwert. Er dienst als zusätzliche Sicherung wenn es aufgeholt ist

Ostwind am Edersee. Probefahrten mit der neuen Lightning über Pfingsten

Segelspaß abseits der Pfingstregatta. Die Lightning wurde von Grund auf überprüft und ausprobiert
Segelspaß abseits der Pfingstregatta. Die Lightning wurde von Grund auf überprüft und ausprobiert

Bei strahlendem Pfingstwetter und mäßigen Winden ist die neue Lightning des USC-Kassel gründlich getestet worden. Schoten, Falle, Klampen und Klemmen, alles wurde untersucht. Kleine Verbesserungen konnten schon angebracht werden. Hat man sich an gewisse Eigenheiten des Rigg gewöhnt, ist die Lghtning unproblematisch zu segeln. Ein kleiner Bildbericht gibt eine erste Einführung in das Boot.

Erst lenzen, dann segeln

Auf jeden Fall beachten: Die Persenning ist nicht ganz dicht. Es musste als erstes leicht gelenzt werden. Ein passendes Ösfass ist an Bord. Zusätzlich wäre ein großer Schwamm praktisch. Nach stärkeren Regenfällen und längeren Ruhezeiten sollte man das Boot auf jeden Fall überprüfen und dafür sorgen, dass es trocken bleibt.

Das Boot ist nicht selbstlenzend. Nach Kentern ist es wohl ohne Hilfe von außen nicht wieder aufzurichten. Über Auftriebkörper sollte nachgedacht werden. Eine Studie zu Stabilität und Kentern findet sie bei der amerikanischen Klassenvereinigung. • Mehr Infos zur Lightning

Segeln zur Probe gesetzt am Steg
Segeln zur Probe gesetzt am Steg
Vorm Wind. Schmetterling ausgebaumt mit Spinnakerbaum
Vorm Wind. Schmetterling ausgebaumt mit Spinnakerbaum
Die Fock kann extrem dicht gefahren werden
Die Fock kann extrem dicht gefahren werden
Wandersegeln mit dem USC in Westfriesland am Himmelfahrtswochenende. Zwanzig Boote bildeten eine stolze Flotte. Hier Blick auf den Passantenhafen in Sloten. – Bericht und weitere Bilder folgen
Wandersegeln mit dem USC in Westfriesland am Himmelfahrtswochenende. Zwanzig Boote bildeten eine stolze Flotte. Hier Blick auf den Passantenhafen in Sloten.

Mächtig aufgekreuzt. Mit zwanzig Booten in Friesland

Himmelfahrtswocheende 30. Mai bis 2. Juni 2019

Zum jährlichen "Betriebsausflug" des USC-Kassel nach Westfriesland in den Niederlanden hatte sich dieses Jahr eine stolze Flotte zusammengefunden. Insgesamt zwanzig Polyfalken wurden bei mehreren Charterern gebucht. Bei diesem Segeln in fremden Gewässern nehmen nicht nur die am Edersee aktiven Segler teil, sondern auch Freunde und Familienangehörige aus Berlin, Frankfurt ... Jugendliche und Studenten, die schon als Kinder mit gesegelt sind, bilden mit ihren Freunden Crews für "Jugendboote".

Dieses Jahr gab es mächtig Wind. Es begann mit Windstärke 6 die zum Glück langsam abnahm. Am dritten Tag schlief der Wind nachmittags fast ein. Wer am Sonntag noch länger bleiben konnte, hatte einen Bilderbuchsegeltag auf dem Heeger Meer mit frischem Wind und strahlender Sonne.

Windabdeckung dieses Mal gefragt

Übernachtet wird auf den Booten oder in Zelten, die direkt am Hafen aufgestellt werden können. Jeden Morgen gab es eine Crewbesprechung. Dabei wurde diskutiert, welche dem Wind angemessenen Strecken gesegelt werden können. Dieses Jahr war ausreichend Windabdeckung wichtig. Vereinbart wurde ein gemeinsames Ziel für den Abend. Jedes Boot konnte den Tag selbst gestalten. Einige verabredeten sich, gemeinsam zu segeln.

Wegen der großen Flotte konnten wir nur wenige große Häfen als Ziel wählen. Ziele war dieses Jahr Langweer, Sloten und die Insel Rakkenpolle im Heeger Meer. • Mehr Infos zum Frieslandsegeln

Frieslandsegeln 2020 wieder über Himmelfahrt

Himmelfahrt oder Fronleichnam? Liegt Himmelfahrt sehr früh findet das Frieslandsegeln über Fronleichnam statt. Himmelfahrt hat den Vorteil, dass Freunde des USC-Kassel aus allen Bundesländern teilnehmen können. Im nächsten Jahr liegt Himmelfahrt günstig. Beim Vereinsabend im Juni wurde beschlossen, dass das nächste Frieslandsegeln vom 21. bis 24. Mai 2020 stattfindet. Anmeldungen werden ab dem Vereinsabend im November 2019 gesammelt. Im Januar wird gebucht. Früh zu sein ist wichtig, da der Vercharterer mit den besten Booten "Hoora" schnell ausgebucht ist.

Von wo weht der Wind. Crewbesprechung über Kurs und Ziele am Morgen
Von wo weht der Wind. Crewbesprechung über Kurs und Ziele am Morgen
Friesland alt und jung. Traditionelles Plattbodenschiff – oft Nachbauten – begegnet Polyfalken
Friesland alt und jung. Traditionelles Plattbodenschiff – oft Nachbauten – begegnet Polyfalken

Gelungener Saisonstart. Bootseinführung und Segelcoaching

Saisonstart unter vollen Segeln. Die J22 unter Spinnaker macht Tempo
Saisonstart unter vollen Segeln. Die J22 unter Spinnaker macht Tempo

Mai 2019

Der Pegelstand ist hoch, Tendenz weiter steigend. Bei Sonne und gutem Wind bietet der Edersee im Mai eine prächtige Kulisse für den Start in die Segelsaison.

Einführung in die Vereinsboote

Für die Neuen gab es eine Einführung in die Boote und die Gepflogenenheiten des Vereins. Zunächst wurde alles erklärt, was am Steg und bei der Nutzung der Vereinsboote zu beachten ist. Dann wurde in das Handling der Boote eingeführt. In der Theorie und praktisch unter Anleitung der Segelschule Rehbach wurde schon gelernt, wie Segeln funktioniert. Der USC hat jedoch sehr unterschiedliche Bootstypen. Da gibt es jeweils Besonderes kennen zu lernen und praktisch zu üben.

Mit den Jollen des Vereins können sich die Segelanfänger auf die Segelprüfung vorbereiten.

Neu: Vereinsinternes Segelcoaching

Erstmalig gab es zusätzlich das Angebot, sich unter Anleitung erfahrener Segler mit allen Booten und den speziellen Anforderungen des Segelreviers vertraut zu machen. Das Segelcoaching war nicht nur für Anfänger von Interesse. Wer sich bisher noch nicht getraut hat, konnte zum Beispiel mit der J22 unter Spinnaker segeln lernen. Außerdem konnten sich alle mit der gerade neu erworbenen Lightning vertraut machen.

Lichtmoment am Edersee. Bei dramatischem Himmel zieht die neu erworbene Lightning ihre erste Bahn
Lichtmoment am Edersee. Bei dramatischem Himmel zieht die neu erworbene Lightning ihre erste Bahn

"Ostwind" – Neues Schmuckstück am USC-Steg

Mai 2019

Nachdem die JHV den Ankauf eines neuen Bootes beschlossen und der altgediente "Milan" beim Wassern leck geschlagen war, tagte die Findungskommission und war sich nach zwei Stunden intensiver Sichtung verschiedenster Schwert- und Kieljollen einig, der "Ostwind" soll unser neues Vereinsboot werden.

Erste Lightning am Edersee?

Dieses Boot aus der amerikanischen Lightning-Klasse – die Abmessungen sind mit denen eines Zugvogels fast identisch – bietet folgende Features: Es stammt aus 2012, ist komplett aus Holz, hat nie länger als nur ein paar wenige Tage im Süßwasser gelegen, bietet trotz Schwertkasten Platz für 3-4 Erwachsene, die zudem komfortabel auf Bänken Platz nehmen können, ist von einem Bootsbauer tiptop in Schuss gehalten worden, besitzt alles Zubehör inklusive Trailer, E-Motor und Akku und war obendrein für einen überaus fairen Preis in Berlin zu kaufen.

Roland hat ihn für uns Donnerstag/Freitag aus Tempelhof geholt und seit Samstagnachmittag liegt er aufgezäumt an seinem neuen Platz am Edersee. Nachdem zwei größere Fender, eine neue Fockschot und ein neuer Baumniederholer erworben waren, ging es zu einem ersten Probeschlag auf den See.

Feierlicher Moment

Das Wetter zeigte sich in diesem feierlichen Moment von seiner besten Seite: Die Graupelschauer verzogen sich und die Sonne strahlte von einem blitzblanken Himmel. Ein super Start in die neue Saison. – Bildergalerie vom Slippen

Die Lightning ist breiter als die Zugvögel. Damit sie so frei in der Box liegt, dass der Steg auch bei stärksten Böen keinen Druck auf sie ausübt, muss noch optimert werden. Die Lightning steht erst nach der Bootseinführung am 18. Mai zum Segeln zur Verfügung.

Mehr Infos unter Revier und Flotte

Maifrisch. Lightning-Slippen nach Pfarrer Kneipp
Maifrisch. Lightning-Slippen nach Pfarrer Kneipp
Willkommen im Club. Die Ostwind legt zum ersten Mal am Steg an
Willkommen im Club. Die Ostwind legt zum ersten Mal am Steg an

Sportbootführerscheine SKS, See, Binnen – Im Wintersemester

Ausbildung Sportbootführerscheine und Fortbildungen für Segler • USC-Kassel
Ausbildung Sportbootführerscheine und Fortbildungen für Segler • USC-Kassel

November bis März, Donnerstags abends, Institut für Sportwissenschaften, Damaschkestr. 25, Kassel, Nähe Auestadion

Die umfangreichere Ausbildungen für "See" und "SKS" laufen ab Anfang November. Die Ausbildung für "Binnen" bginnt Anfang Januar. Die Fahrschule für das Fahren unter Motor ist Februar und März.

Informationen zu den Uhrzeiten und Inhalten lesen Sie in unserem regelmäßig aktualisierten Lehrplan. Sie finden ihn als PDF unter Download

Mehr zur Ausbildung

Fortbildungsseminare für Küstensegler

Neben der Grundausbildung werden wiederholt Fortbildungen für Küstensegler angeboten. Dazu gehört das Seefunkzeugnis und der Einsatz von Rettungsmitteln an Bord, der sogenannte "Pyro-Schein". Daneben gibt es praxisorientierte Weiterbildungseminare zur Wetterkunde (Seewetter), Erste Hilfe auf See ... Freundschaftliche Kontakte zu Ausbildern von der Ostsee ermöglichen uns, hochkarätige Seminare mit überregionalem Interesse anzubieten. Mit dem zentralen Standort Kassel sind sie auf kurzem Weg erreichbar.  Mehr unter Fortbildung ...

• Nachste Termine

Weitere Meldungen und Berichte zu Ereignissen und Diskussionen unter

"Eindrücke",  desweiteren Rückblicke und Berichte zur Ausbildung und Fortbildung