Universitätssegelclub Kassel e.V.

Vereinsregatta 2016. Großes Starterfeld und Tramwetter

Traumstart in die Spaßregatta

Sonntag 10. Juli 2016

Die Vereinsregatta hat sich wieder Spaßregatta erwiesen. Alle eigenen Boote und einige Gästboote waren am Start. Gleiches Recht für alle: Die Vereinsboote wurden zum ersten Mal zugelost. Sonne und Windstärken bis 3 sorgten für gute Stimmung. Der für den Edersee typische launische Wind sorgte dafür, dass sich das Feld immer wieder sammelte. So gab es an der Wendetonne ein richtiges Geschiebe.

Am Ende wurde abgerechnet. Yardsticks sollen für Gerechtigkeit sorgen. Lebhafte Diskussionen zogen die Berechnung der Positionen so in die Länge, dass die Siegerehrung nachgeholt werden muss. Eine Einladung dazu folgt.

Eindrücke von den Vereinsregatta 2016

Segelcamp 2016

Alle 90 Minuten wurden Boot und Crew gewechselt. Ideal Segler und Boote kennen zu lernen.
Einige Neue haben das Wochenende genutzt, um alleine oder unter Anleitung Segeln zu üben.

 

Das diesjährige Segelcamp vom 1. bis 3. Juli war gut besucht. Nicht alle konnten über die drei Tage bleiben. Letztendlöich waren aber trotz des wechselhaften Wetters viele der aktiven Mitglieder da. Zudem konnten einige Neue beim Segeln und Feiern den Verein kennenlernen. Danke an Marion und Andreas, die wieder alles für ein schönes Wochenende am See vorbereitet hatten. Eine Bildergalerie mit Eindrücken.

Fundsachen: 1 Thermobecher, 2 Gabeln. Bitte abholen beim Vereinsabend am 6. Juli. Sonst mit einer Mail an den Webmaster ein Übergabe vereinbaren.

Gut zu wissen – Meldungen

Neues vom alten Ponton

Der alte Ponton ist mit einigen Hölzern provisorisch für diese Saison stabiliert worden. Bis dahin darf der schwimmende Kleingarten weiter üppig gedeihen. Zum Saisonende soll der bald zwanzigjährige Ponton gemeinschaftlich runderneuert werden. Dafür wird er an Land gezogen und alle Holzteile werden ausgetauscht.

Wieder originale Rollfock auf der Kompromiss

Bei der Kompromiss ist die Fock repariert. Da sie nach der letzten Reparatur schnell gerissen war, wird über die Anschaffung einer komplett neuen Besegelung und entsprechender Persenning, die UV-Schutz bietet, nachgedacht.

SRC-Funkkurs

am 18. November 2016 ist wieder ein RSC-Funkkurs geplant. Unbedingt rechtzeitig anmelden.

Boote regelmäßig kontrollieren

Es wurden zuletzt lose Wanten, lose Schoten, falsch gesetzte Festmacher und das Fehlen von Zubehör festgestellt. Bei Start und Ende des Segelns unbedingt alles kontrollieren. Hat man Zeit, ist es auch für alle, wenn man bei den übrigen Boote auch nach dem Rechten schaut. Auch die Unwetter diesen Jahres haben Folgen. Durch Wind und Wellen können sich Festmacher oder Wanten lockern. 

Frieslandsegeln 2016

Gute Laune Segeln in Holland. Routenbesprechung vor dem Start in Heeg.

Segeln in vertrauten Gewässern: Zum wiederholten Mal ging es auf Tour in den Seen und Kanälen Westfrieslands. Ausgewählt wurde dieses Jahr das Wochenende über Fronleichnam, 26. bis 29. Mai. Himmelfahrt lag dieses Jahr sehr früh im Mai. Am Start waren elf Boote, die dieses Jahr wegen der starken Nachfrage für diese Boote von Ottenhome in Heeg gechartert wurden.

Die Wettervorsage hatte vor einem Sturmtief gewarnt. Dies zog jedoch direkt von England nach Deutschland. "Wir halten uns da raus.", meinte der holländische Hafenmeister. Milde Temperaturen, ein freundlicher Wechsel von Sonne und Wolken, langsam zunehmende Winde und ein Schauer bescherten eine abwechslungreiche Tour mit vielen neuen Eindrücken.

Zum ersten Mal haben wir eine nimmermüde studentische Seglergemeinschaft aus Aachen kennengelernt. Für sie ist das Frieslandsegeln in immer wieder junger Besetzung schon seit dreißig Jahren feste Tradition.

Bilder einsenden

Wer schöne Bilder hat, bitte an den Webmaster senden. Gefragt sind vor allem Segelmotive. Es soll wieder eine kleine Diashow entstehen, die schon Lust auf nächstes Jahr macht.

Eindrücke vom Segeln in Friesland

Lebe den Wind – einfach Mal segeln lernen

Segeln lernen an der Vogelfluglinie. Beeindruckende Kulisse: die Brücke über den Fehmarnbelt

Segelexkursion nach Heiligenhafen mit dem UNISEGELCLUB
und dem Unisport

Grundkurs in Heiligenhafen, Ostsee

 

Für die Ausbildung in Küstengewässern haben sich sieben Teilnehmer aus studentischen Kreisen gemeldet. Gemeinsam mit Studenten der TH Darmstadt wird sich einer größere Ausbildungsflotte bilden.

Die Grundkurse dienen zum Einstieg in das selbständige Segeln - dem schönsten Sport der Welt! Wir erlernen die Grundmanöver: An- und Ablegen, gegen den Wind vorwärts kommen, Wenden und Halsen. Die Ausbildung findet auf stabilen Kajütjollen statt.

Das Übungsrevier liegt in einer idyllischen Bucht vor Fehmarn in Heiligenhafen an der Ostsee. Es besteht die Möglichkeit am Ende des Kurses die Grundscheinprüfung abzulegen. An zwei Abenden findet die Theorie für den Grundschein statt.

Termin: 15. bis 20. August 2016, ganztägig - 30 Ausbildungsstunden

jeweils von 09.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr

Anreise am 14. 8. 2016 abends

Kosten:

1 Woche ganztägig  220 € inkl. Unterkunft in der Segelschule (bei externer Unterbringung 190 Euro)

ggf. wenn eine Prüfung abgelegt werden soll: Prüfungsgebühren: 29 €

zzgl. eigene Anreise (wird gemeinschaftlich organisiert)

Die Verpflegung übernimmt die Gruppe in Eigenregie. Eine gut eingerichtete Küche steht zur Verfügung.

 

Infos zur Segelschule: www.segelschule-bennewitz.de

Betreuung: Universitätssegelclub Kassel e.V.

Fragen beantwortet: ausbildung.theorie(at)usc-kassel.de